Home
Aktuelle Infos
Aktuelle Termine
Wir über uns
Kollegium und Co
Klassen
Schulleben
Schuljahr 2018/2019
Verabschiedung Kl. 4
Eiswagen
Wasserschlacht
Freilichtbühne
BJS
Fußballturnier
Zeitungsprojekt Jg.4
Stadtturnfest
Karneval
Puppentheater
Bücherübergabe
Fußgängerdiplom Jg.2
Abschied U. Kösters
Fußballturnier
Advent
Energieprojekt Jg. 4
Umgang mit Gewalt
Stadtführung Jg. 4
Klassenfahrt Jg. 4
Streicherkonzert
Gewaltprävention
Handballturnier
Musiktag Jg. 2
Das Skelett Jg. 3
Waldspürnasen Jg. 3
Verkehrsübungsplatz
Einschulungsfeier
Schuljahr 2017/2018
Schuljahr 2016/2017
Schuljahr 2015/2016
Ganztagsschule
Projekte
Schülerarbeiten
Eltern aktiv dabei
Elternbriefe
Schulordnung
Zeugnis
Förderverein
Brückenjahr
RIK
Ferientermine
Presse
Formulare
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum
Datenschutz

Energieprojekt der Klasse 4

Am 29.11.18 haben die Viertklässler am Energieprojekt teilgenommen. In zwei Schulstunden haben sie sich mit der Frage beschäftigt, was eigentlich Energie ist, wofür sie gebraucht wird und woher sie kommt.

Gestartet wurde mit einem Pantomime-Spiel, bei dem es darum ging Begriffe von elektrischen Geräten zu erraten. Passend dazu wurde dann die Frage gestellt, woher denn überhaupt der Strom kommt, der es erst ermöglicht, dass die Geräte funktionieren können.

Verschiedene Ideen von den Kindern und ergänzende Bilder von der Referentin ergaben schließlich eine Übersicht von verschiedenen Energiequellen:

Windräder, Solarplatten, Wasserfall, Kernkraftwerk, Kohlekraftwerk, Gaskraftwerk, Müllverbrennungsanlage...

Gemeinsam wurden einige Vor-und Nachteile erarbeitet. So ist z.B. der Vorteil von Windrädern, dass es den Wind immer gibt und dieser umsonst ist.

In Lingen gibt es ein Kernkraftwerk und ein Gaskraftwerk, viele Windräder und Solarplatten.

Um zu verdeutlichen, dass Energie immer dann entsteht, wenn Bewegung erzeugt wird, wurde ein Dampfmaschinen-Experiment durchgeführt. Es wird etwas verbrannt, damit Wasserdampf entsteht. Dieser sorgt dafür, dass sich ein Rad in Bewegung setzt. Hierdurch wird die freiwerdende Energie sichtbar gemacht.

Mit verschiedenen Beispielen und Experimenten wurde den Kindern verdeutlicht, dass immer etwas in Bewegung kommen muss, um Energie bzw. Strom zu erzeugen. Der Dynamo am Fahrrad zeigt diesen Prozess besonders verständlich. In den Windrädern sitzt ein Generator, der im Prinzip wie ein Dynamo funktioniert.

Abschließend wurden noch Windräder und Krabbeltiere mit eine Lampe über Solarzellen in Bewegung gebracht.

Die Versuche waren sehr eindrucksvoll und verständlich für die Kinder.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Matthias-Claudius-Schule
Top