Home
Aktuelle Infos
Aktuelle Termine
Wir über uns
Kollegium und Co
Klassen
Schulleben
Schuljahr 2018/2019
Verabschiedung Kl. 4
Eiswagen
Wasserschlacht
Freilichtbühne
BJS
Fußballturnier
Zeitungsprojekt Jg.4
Stadtturnfest
Karneval
Puppentheater
Bücherübergabe
Fußgängerdiplom Jg.2
Abschied U. Kösters
Fußballturnier
Advent
Energieprojekt Jg. 4
Umgang mit Gewalt
Stadtführung Jg. 4
Klassenfahrt Jg. 4
Streicherkonzert
Gewaltprävention
Handballturnier
Musiktag Jg. 2
Das Skelett Jg. 3
Waldspürnasen Jg. 3
Verkehrsübungsplatz
Einschulungsfeier
Schuljahr 2017/2018
Schuljahr 2016/2017
Schuljahr 2015/2016
Ganztagsschule
Projekte
Schülerarbeiten
Eltern aktiv dabei
Elternbriefe
Schulordnung
Zeugnis
Förderverein
Brückenjahr
RIK
Ferientermine
Presse
Formulare
Kontakt
Gästebuch
Links
Impressum
Datenschutz

***Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b***

Im Oktober sind die beiden Klassen 4a und 4b auf eine zweitägige Klassenfahrt gefahren. Gestartet sind sie donnerstags vormittags mit dem Bus. Das Ziel war die Jugendherberge in Meppen. In der Jugendherberge hatten die Klassen verschiedene Programmpunkte: Kooperationsspiele, Raubritter, „Die verrückte Minute“, „Schülerdisco“. Weiter unten könnt ihr einige Berichte zu dem Programm lesen. Insgesamt war es eine sehr schöne Klassenfahrt, die den Kindern viel Spaß gemacht hat und sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

 

 

 

 

Einige Berichte von den Kindern:

Spielen am Bach

Hinter der Jugendherberge gab es einen Bach. Dort haben wir gefühlt den ganzen Tag gespielt. Da gab es einen Staudamm, der war ziemlich fest und wir brauchten eine halbe Ewigkeit, um den weg zu machen.

Aus den Materialien von dem Staudamm haben wir gemeinsam eine Brücke über den Bach gebaut und das Ergebnis war eine sehr, sehr stabile Brücke, wo sehr viele Kinder drauf stehen konnten.

Am Staudamm lag ein großes Stück von einem Baumstamm. 5 Kinder mussten helfen, um ihn seitlich weg zu drehen. Das war sehr anstrengend.

Es war geschafft und der Bach konnte problemlos weiterfließen.

Aber weil der Boden sehr trocken war, versickerte das meiste Wasser zunächst. Aber es ist dann auch Wasser da geblieben. Beim Spielen sind wir oft ins Wasser gerutscht und haben nasse Füße bekommen. Wir haben viel Anlauf genommen, um über den Bach zu springen. Die meisten haben es geschafft.

Wir haben auch Frösche gesehen und eine dicke Kröte. Einige Frösche haben wir gefangen, aber nachher wieder frei gelassen. Beim Springen über den Bach bin ich einmal fast auf einen Frosch getreten. Das war knapp.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!

(Nelson, Henry, Phil)

 

 

 

 

 

Unser Ritter:

Bestimmt habt ihr schon die zwei Ritter gesehen, die in der Halle vor dem Lehrerzimmer stehen. Einen Ritter hat die 4a gebaut und einen die 4b.

Wir haben die Ritter in der Kunstschule gemacht. Da waren zwei Damen die uns beim Basteln geholfen haben. Auf den Tischen lagen viele Materialien wie Dosen, Blech, Draht und Farben sowie Werkzeuge wie Hammer, Zange und andere Sachen.

Wir wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Jedes Körperteil haben immer 2 Kinder gebastelt.

Shuka und ich waren eine Gruppe und wir mussten den Kopf machen. Dafür haben wir eine große Blechdose genommen, die wir grau-schwarz angemalt haben. Danach mussten wir ihn trocken föhnen. Und dann haben wir ihn noch schön geschmückt.

Alle anderen waren auch fleißig und zum Schluss haben wir dann alle Teile zusammen geklebt. Es war dann ein tolles Ergebnis. Unseren Ritter haben wir Matthias-Claudius genannt.

(Hanin, Shuka)

 

 

 

 

 

Discoabend 

Wir waren abends um 19.30 Uhr im Discokeller der Jugendherberge. Wir haben als erstes das Spiel „Die perfekte Minute“ gespielt.

Das Spiel mit der Murmel fand ich am besten. Das standen zwei Eddings auf dem Boden und man musste auf dem Bauch liegen und sie mit Murmeln umrollen. Es gab auch das Spiel mit dem Tennisschläger. Da waren Gummibärchen in der Mitte drin und man musste sie mit der Zunge raus ziehen und der Tennisschläger durfte nicht umkippen.

Nach der perfekten Minute fing die Disco an. Vorher durften wir uns bei Frau Reckels unsere Lieblingsmusik wünschen. Wir haben gefeiert und getanzt bis wir nicht mehr durften. Es gab auch eine Discobeleuchtung und Süßigkeiten und Fanta.

Es hat uns viel Spaß gemacht.

(Joris Sch., Ali)

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Matthias-Claudius-Schule
Top