Wir Vögel singen nicht egal;
der singet laut, der andere leise,
Kauz nicht wie ich, ich nicht wie die Nachtigall,
ein jeder hat so seine Weise.
(Matthias Claudius, 1740 - 1815)


Wir wünschen der ganzen Schulgemeinschaft wunderschöne Sommerferien!

Erholt euch gut und genießt die freie Zeit!

Das Team der MCS




Vielfalt (er)leben und gemeinsam kreativ zum Ausdruck bringen
Projekttag zur Schulverschönerung an der MCS – ein Beispiel gelebter Demokratie

Viele verschiedene Herkunftsländer, Religionen, Fähigkeiten, Begabungen und Besonderheiten jedes Einzelnen … - bunt und vielfältig ist unsere Schulgemeinschaft und unser gemeinsames Zusammenleben und Lernen an der MCS.
Jede und jeder kann sich einbringen. Eine bunte Vielfalt, die unsere Schulgemeinschaft bereichert und uns auch manchmal vor Herausforderungen stellt. Es ist nicht immer leicht, den Blickwinkel des anderen zu berücksichtigen, Rücksicht aufeinander zu nehmen und Verständnis füreinander aufzubringen. Wichtig ist es, Schwierigkeiten zu überwinden und von der Vielfalt zu profitieren. Einen Schritt auf den anderen zugehen, sich mit ihm auseinandersetzen, ihm zuhören und im Gespräch miteinander, voneinander zu lernen. Mit Toleranz, Respekt und Offenheit füreinander kann diese Vielfalt gelebt werden und wachsen. Wir sind bunt und das ist gut so!

Genau diese bunte Vielfalt haben die SchülerInnen in ihren Kunstwerken am Projekttag zum Ausdruck gebracht und unsere Schule damit verschönert. Jeder Flur erstrahlt nun in einer eigenen Farbe, in ihrer ganzen Vielfalt an Farbtönen - ähnlich und doch verschieden. Es gibt eben nicht nur den einen Blauton, sondern viele verschiedene Blautöne. Und wenn alle Farbtöne zusammenkommen, dann erstrahlen sie in ihrer Farbenvielfalt so wunderschön bunt wie der Regenbogen, der für unsere Mensa gestaltet wurde. In den verschiedensten Sprachen werden die Kinder dort nun begrüßt und es werden sicher noch einige Sprachen hinzukommen von unseren SchülerInnen, Eltern und MitarbeiterInnen.


In den Eingangsbereichen der beiden Schulgebäude erstrahlen bunte Bäume. Alle Kinder und Mitarbeiter haben hier ihren eigenen Fingerabdruck hinterlassen. Die Bäume sollen weiterwachsen. Jedes neue Schulkind wird unsere Schule mit seinen eigenen Fähigkeiten bereichern, seine Vielfalt in unseren Schulalltag einbringen und seinen Fingerabdruck auf dem Baum hinterlassen, so dass er wächst und wächst und wächst…
Aber wie ist diese Aktion eigentlich entstanden? „Wir wollen unsere Schule verschönern!“, das war der Ausgangspukt der ganzen Aktion. In einer Dienstbesprechung wurde überlegt, was gemacht werden kann und wo und wie die SchülerInnen einbezogen werden können. Schnell war klar, dass eine Schülerratssitzung mit den Klassensprechern einberufen und das Vorhaben besprochen wird. Dort wurde überlegt, die Idee in die Klassen weiterzugeben. Der Schülerrat erteilte über die Klassensprecher den Auftrag, in der nächsten Klassenratsstunde im Fach „Demokratisches Lernen“ Ideen zur Schulverschönerung zu sammeln. Diese wurden dann wieder an den Schülerrat weitergegeben und es entstand schließlich der Projekttag.
Demokratie ist derzeit in aller Munde. Hier zeigt sich sehr schön, welches tolle Demokratieverständnis unser SchülerInnen haben und wie selbstverständlich die Gremien „Schülerrat“ und „Klassenrat“ von ihnen genutzt werden. Die SchülerInnen erfahren im Kleinen „nebenbei“, worauf es bei Partizipation, Leben in der Gemeinschaft und Beteiligung ankommt. Diese Grundwerte der Demokratie den Kindern transparent und erfahrbar zu machen, ist eine wichtige Aufgabe der Grundschule und unser Projekt ein gelebtes Beispiel für Demokratie!

  • 19ca4fae-21db-4739-b839-c673732f22fc
  • 37d2a57a-f459-4dfe-ac1f-87de21f5beec
  • 7024321b-daa1-49bd-a7bd-e9d0f9be4189
  • IMG_9924
  • c2540168-b202-4c7d-b46b-a84870c3bf59
  • be43ee1c-b364-41cd-9de9-35d49637657e
  • 2470f1e3-1428-4771-b5a5-9c5f1b177c0c
  • Collage